Sicherheitsbeleuchtung

Bei einem Ausfall der allgemeinen Beleuchtung sorgt die Sicherheitsbeleuchtung für ein Mindestmaß an Helligkeit und mindert damit die Unfallgefahr. In Notsituationen wie einer Gebäudeevakuierung trägt die Notbeleuchtung außerdem dazu bei, dass sich sowohl Ortskundige als auch Ortsfremde, welche die jeweiligen Örtlichkeiten nicht kennen, besser orientieren und über Flucht- und Rettungswege in Sicherheit bringen können, indem sie dem Licht folgen. Hans Stahl bietet zentrale und dezentrale Sicherheitsbeleuchtungssysteme an.

Bei Fragen:

Patrick Milde

Patrick Milde

Brandmelde- und Sicherheitstechnik

Fragen zur Sicherheitsbeleuchtung

Welche Arten von Sicherheitsbeleuchtung gibt es?

Sicherheitsbeleuchtung wird untergliedert in:

  • Sicherheitsbeleuchtung für Arbeitsplätze mit besonderer Gefährdung,
  • Sicherheitsbeleuchtung für Flucht- und Rettungswege und
  • Antipanikbeleuchtung.

Für diese drei Unterkategorien gelten gemäß DIN EN 1838 unterschiedliche lichttechnische Anforderungen, von denen die genaue Auslegung des jeweiligen Beleuchtungskonzepts abhängt. In Arbeitsstätten mit erhöhter Unfallgefahr darf beispielsweise die Helligkeit 15 Lux nicht unterschreiten, während die Beleuchtungsstärke auf Rettungswegen mindestens 1 Lux betragen muss.

Zu den wichtigsten Produkten in diesem Bereich zählen optische Sicherheitssysteme, Bereitschaftsleuchten, Fluchtwegleuchten und Beschilderung sowie Beleuchtungsmittel für Rettungswege, Sicherheitszeichen, Brandbekämpfungsanlagen und Meldeeinrichtungen. Diese verhelfen, dass die Rettungswege durch die entsprechende Notbeleuchtung und Kennzeichnung im Notfall entsprechend auffindbar sind.

Was ist hinsichtlich der Installation und Wartung von Sicherheitsbeleuchtungen zu beachten?

Damit die Sicherheitsbeleuchtung im Ernstfall funktioniert, fordern diesbezügliche Normen und Vorschriften eine fachgerechte Planung und Montage, aber auch eine regelmäßige Wartung. Um den hohen Anforderungen gerecht zu werden, empfiehlt es sich, einen Fachplaner einzubeziehen. Dieser kann die Beleuchtung unter Berücksichtigung modernster Technologien auf die jeweiligen Bedürfnisse zuschneiden und eine zuverlässige und zugleich energieeffiziente Lösung erarbeiten.

Bereits der Ausfall eines einzelnen Elements der Notbeleuchtung stellt ein Unfallrisiko dar. Im Schadensfall liegt die Beweislast beim Eigentümer.

Prüfungen, Wartungen und Instandsetzungen darf ausschließlich Fachpersonal gemäß DIN VDE 0105-100, DIN VDE 1000-10 oder der jeweiligen Regeln für Betriebssicherheit durchführen. Prüfbücher müssen eine rückwirkende Kontrolle über einen Zeitraum von mindestens vier Jahren ermöglichen.

Der Unterschied zwischen Sicherheitsbeleuchtung und Notbeleuchtung

Der Unterschied zwischen Sicherheitsbeleuchtung und Notbeleuchtung

Sowohl die Sicherheits- als auch die Notbeleuchtung sind für einen Ausfall der allgemeinen künstlichen Beleuchtung vorgesehen. Daher werden sie nicht über die normale Energieversorgung betrieben, sondern über Batterien, Notstromaggregate oder gesondert gesicherte Netze. Die DIN EN 1838 sieht die Bezeichnung Notbeleuchtung als übergeordneten Begriff. Die Sicherheitsbeleuchtung ist, wie auch die Ersatzbeleuchtung, ein Bestandteil der Notbeleuchtung.

Eine Ersatzbeleuchtung gewährleistet, dass notwendige Arbeiten bei Störungen und Schäden für eine bestimmte Zeit weitergeführt werden können, sofern keine Gefährdung für Mitarbeiter vorliegt. Zur Anwendung kommt sie beispielsweise bei Überwachungsanlagen, in Industrieanlagen und in Operationsräumen von Krankenhäusern.

Beleuchtung zur Sicherheit im Außenbereich

Ist eine Sicherheitsbeleuchtung auch im Außenbereich notwendig?

Grundsätzlich gilt, dass flüchtende Menschen so sicher wie möglich in einen Bereich geführt werden sollen, in dem sie nicht mehr gefährdet sind. Ist der Sammelpunkt im Freien, ist unter Umständen auch eine Sicherheitsbeleuchtung im Außenbereich notwendig, beispielsweise durch Sicherheitsleuchten. Ob am Ende eines Fluchtwegs eine Sicherheitsbeleuchtung im Außenbereich installiert werden muss, wird im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung ermittelt.

Die Sicherheitsbeleuchtung im Außenbereich hilft nicht nur den Menschen, die im Notfall über Fluchtwege aus dem Gebäude flüchten, sondern sie erleichtert in einer Gefahrensituation auch den Rettungskräften den Zutritt zum Einsatzort, wenn es beispielsweise um die Brandbekämpfung geht.

Unsere Lichtkonzepte für Ihr Unternehmen

Sicherheitslösungen vom Experten

Mit unseren Sicherheitslösungen sind Sie Gefahren immer einen Schritt voraus. Gern beraten wir Sie persönlich zu diesem Thema und erstellen ein Beleuchtungskonzept, das optimal zu Ihren individuellen Bedürfnissen und Ansprüchen passt und beantworten Ihre Fragen zum Thema Sicherheitsbeleuchtungsanlagen, Notbeleuchtung, Ersatzbeleuchtung und Antipanikbeleuchtung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Hans Stahl GmbH & Co. KG
Schloitweg 11
59494 Soest, Deutschland
+49 (0) 2921 – 96 96 0
info(at)stahl-soest.de

MailDownloadKarriere