Mehr Energie­unab­hängigkeit

Mit dem Energiespeicher der Zukunft

Jetzt können Sie mit Solarstrom wieder mehr Geld sparen! Der Energiespeicher der Zukunft ist da – und damit eine Möglichkeit, Ihren selbsterzeugten Strom zu nutzen, wenn Sie es brauchen.

So umgehen Sie die unrentable Einspeisevergütung, die inzwischen unter dem Strompreis liegt. Jetzt schon überzeugt? Rufen Sie uns direkt an oder fragen Sie via Mail nach einem kostenlosen Erstgespräch!

Carsten Ganser

Carsten Ganser

Projektleiter Elektroabteilung

Vorteile von Wasserstoff als Energiespeicher

  • BetriebssicherheitBetriebssicherheit
  • EnergieeffizienzEnergieeffizienz
  • UnabhängigkeitUnabhängigkeit
  • EmissionsarmEmissionsarm
Solarstrom nutzen - Heute, Morgen, in einem Jahr.

Solarstrom nutzen - Heute, Morgen, in einem Jahr.

Wie funktionieren Kurzzeit- und Langzeitspeicher?

Der Energiespeicher der Zukunft macht den Solarstrom genau dann nutzbar, wenn er benötigt wird. Nicht direkt verbrauchte Energie wird im Kurzzeitspeicher eingelagert und steht somit abends und nachts zur Verfügung.

Sobald dieser 20-kWh-Energiespeicher durch die Photovoltaik vollständig gefüllt ist, erzeugt ein Elektrolyseur aus dem übrigen Stromüberschuss Wasserstoff, der im Langzeitspeicher verwahrt wird. Der Wasserstoffspeicher umfasst bis zu fünf Bündel aus absolut sicheren, extrem widerstandsfähigen Stahlflaschen und ist individuell an den jeweiligen Bedarf anpassbar.

Produziert die Photovoltaikanlage beispielsweise im Winter nicht genug Solarenergie, wandelt der Energiespeicher der Zukunft mithilfe einer Brennstoffzelle Wasserstoff wieder in Strom um.

 

Optimale Nutzung Ihres Solarstroms

Optimale Nutzung Ihres Solarstroms

Wie wird die Abwärme der Wasserstofftechnologie genutzt?

Sowohl beim Umwandeln von Sonnenenergie in Wasserstoff als auch umgekehrt entsteht Wärme. Diese wird im Sommer zum Erwärmen des Brauchwassers verwendet und als Heizwärme bereitgestellt. Die Heizung hat dank Wasserstofftechnologie derweil eine Ruhepause.

Während des Winters nutzt der Energiespeicher der Zukunft die Abwärme zur Unterstützung der Wärmeversorgung des Hauses. In Gebäuden mit Lüftungsanlage kann der Hydrogen-Energiespeicher für Photovoltaik Wärme hocheffizient direkt über den Luftstrom bereitstellen.

Hans Stahl – Ihr Partner für den Energiespeicher der Zukunft

Im Juni 2020 beschloss die Bundesregierung die Nationale Wasserstoffstrategie mit dem Ziel, Wasserstoffsysteme als Energiespeicher der Zukunft flächendeckend zu implementieren und bis 2030 Wasserstoffelektrolyseure mit bis zu 5 GW Leistung in Deutschland zu installieren.

Als offizieller Partner von hps ist Hans Stahl der richtige Ansprechpartner für alle, die schon heute die Wasserstofftechnologie als Energiespeicher für Photovoltaik nutzen und damit ihre private Energiewende vollziehen möchten. Die bei uns erhältlichen Speichereinheiten können bis zu 1500 kW in Wasserstoffflaschen speichern. Bei Bedarf lässt sich die Speicherkapazität durch Reihenschaltung (Kaskadierung) erhöhen.

Informieren Sie sich im kostenlosen Erstgespräch ausführlich über Wasserstoff als Energiespeicher!

NOCH FRAGEN ZUR ENERGIESPEICHER-LÖSUNG?

NOCH FRAGEN ZUR ENERGIESPEICHER-LÖSUNG?

Dann rufen Sie uns gern an

Sie möchten wissen, wie ein Wasserstoffenergiespeicher bei Ihnen umgesetzt werden kann? Haben Fragen zur Umsetzbarkeit des Projekts oder zu Formalitäten entlang des Weges? Dann nehmen Sie Kontakt auf, unsere freundlichen und geschulten Mitarbeiter beraten Sie gern.

Carsten Ganser

+49 (0)2921-969631
c.ganser(at)stahl-soest.de

Hans Stahl GmbH & Co. KG
Schloitweg 11
59494 Soest, Deutschland
+49 (0) 2921 – 96 96 0
info(at)stahl-soest.de

Mail Download Karriere